Ganztagsschulentwicklung im Kontext gesellschaftlicher Umbrüche

Vorlesung von Prof. Dr. Uwe Hirschfeld, Ev. Hochschule Dresden, am 01. November 2010 zur Ringvorlesung WS 2010/2011 „Was für Kinder!“ (Ausgerichtet in Kooperation mit der Serviceagentur „Ganztägig lernen!“, der FSU Jena, der Stadt Jena, dem Förderprogramm „Demokratisch Handeln“)

 

Prof. Dr. Uwe Hirschfeld: „Es gibt viele Perspektiven auf die Ganztagsschule: pädagogische, soziologische, verwaltungstechnische und so weiter. Ich möchte heute einen Blick aus einer vorrangig politikwissenschaftlichen Richtung auf die Entwicklung der Ganztagsschule werfen. Genauer lässt sich der Zugang als der einer „politischen Pädagogik“ oder „pädagogischen Politik“ bezeichnen. Es geht um das Schnittfeld der beiden Perspektiven. Das wird Ihnen möglicherweise etwas Geduld und Leidensfähigkeit abverlangen, ich verspreche aber, gegen Ende des Vortrags bei „rein“ pädagogischen Fragen anzukommen – die dann vielleicht in einem anderen Licht erscheinen. …“

 

Zurück